NEU OptiFil 100 Filtersystem

commerce:tx_commerce_categories:9772Der OptiFil®-100 ist eine neu entwickelte Spezialvariante des LenzingTechnik OptiFil®!

automatischer Rückspülfilter OptiFil 100

Tauschen Sie ganz unkompliziert Ihren Beutelfilter der Größe 1 (ca. 14 m³/h) oder Größe 2 (ca. 30 m3/h) auf ein automatisches Rückspülsystem! 
=> ohne zusätzliche Schweißarbeiten!

Bewährtes, patentiertes Rückspülsystem

  • zur Feinst-Filtration von Partikeln (meist zwischen 1 und 25 µm)
  • höchster Rückspüleffizienz
  • niedrigster Verlustströme
  • wartungsarmes System
  • kein lästiger Filterbeuteltausch

Die Besonderheit des OptiFil®-100 ist, dass er unter dem Anspruch entwickelt wurde, ein bereits installiertes Beutelfilter-System gänzlich ohne Schweißarbeiten er ersetzen. Mit wenigen Handgriffen ist der Beutelfilter aus dem Prozess genommen und durch einen vollautomatischen OptiFil®-100 ersetzt. Auch innerhalb explosionsgefährdeten Industriebereichen - komplett in Edelstahl verrohrt. Nur die Bekanntgabe des verwendeten Beutelfilter-Fabrikates ist nötig! Bei nicht gängigen Fabrikaten reicht die Eintragung zweier Abmessungen und der Flanschgröße oder des Muffengewindes.

In Fällen, in denen der OptiFil® als Testfilter zu Mietkonditionen angeboten wird, kann nach Beendigung der Testphase in gleicher Weise der Rückbau erfolgen.  

Einsatzfälle: 
Der OptiFil®-100 ist für all jene Einsatzfälle gedacht, in denen ein Beutelfilter Größe 1 oder 2 ersetzt werden soll, da dieser zu hohe Beutelverbrauche aufweist oder der manuelle Beutelwechsel aufgrund der Beschaffenheit des Mediums generell problematisch ist. Einsatzfälle können von der automatisierten Teilereinigung bis zur Prozessfiltration im Chemiebetrieb gehen. Von der Wasserfiltration über die Kühlschmierstoffpflege bis zu viskosen Produkten, wie Farben und Lacken. 

Um all den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden gibt es den OptiFil®-100 ebenso wie die gesamte OptiFil® Baureihe in unterschiedlichsten Dichtungsvarianten von der einfachen Lippen-dichtung bis zur Doppeltwirkenden Gleitringdichtung mit Sperrdrucksystem. 

Damit wird der OptiFil®-100 auch zur schlüssigen Abrundung der OptiFil® - Baureihe generell, da er eine bisherige Lücke zwischen dem OptiFil®-050, dem kleinsten Filter im Programm, und dem OptiFil®-150 schließt.

weitere OptiFil Baugrößen:

Type050-0200100-0270*150-0090150-0180150-0270150-0720250-0360250-0720350-1080
automatischer Rückspülfilterautomatischer Rückspülfilter OptiFil 100Automatischer Rückspülfilter OptiFil
Durchsatz [m³/h]205-60*3060100140200400700
Richtwerte basierend auf Filtermaterialfeinheit 34 µm

 

CanFil automatischer Rückspülfilter
       Kantenspaltfilter
CanFil - Kerzenrückspülfilter
______ Kantenspaltfilter
Das zu filternde Medium wird durch den Einlaufstutzen in den Rohwasserraum des Filters gefördert, durchströmt die auf der Lochscheibe befestigten Filterkerzen und tritt gereinigt durch den Auslaufstutzen aus.
Eventuelle Luft- und Gaseinschlüsse scheidet der automatische Entlüfter ab.
Die Verunreinigungen werden innerhalb der Filterkerzen zurückgehalten und erzeugen einen zunehmenden Durchflusswiderstand.
Sobald eine am Differenzdruckschalter eingestellte Druckdifferenz erreicht oder eine vorgewählte Zeit abgelaufen ist, wird die automatische Eigenmediumrückspülung ausgelöst.
Der Rückspülrotor fährt ohne Betriebsunterbrechung nacheinander unter alle Filterkerzen, so daß bei gleichzeitig geöffnetem Rückspülventil alle Filterkerzen nacheinander durch Strömungsumkehr mit gefiltertem Eigenmedium rückgespült werden.
Nach einer vollen Umdrehung des Rückspülrotors ist der Rückspülvorgang beendet und das Rückspülventil schließt.

Kantenspaltfilter zeichnen sich durch ihre robuste Bauweise aus und sind somit für schwierige Einsatzbereiche bestens geeignet. 

Funktionsprinzip:
Die Filtration erfolgt durch das Filterelement von außen nach innen, wobei sich die Feststoffe an der Außenseite anlagern. 
Abreinigung: Der Getriebemotor dreht das zylinderförmige Filterelement und der am Filterelement angelegte Schaber streift die Feststoffe von der Oberfläche ab. Die Feststoffe setzen sich im unteren Teil des Filtergehäuses ab. Durch Öffnen des Kugelhahns/Ventils werden die Feststoffe durch den Systemdruck im Inneren des Gehäuses nach außen abgeführt.

Das Austragen der Feststoffe kann generell auf drei Arten erfolgen:

  • Manuell: Durch Öffnen und Schließen eines Kugelhahns
  • Automatisch: Mittels eines zeitgesteuerten Ventils
  • Automatisch: Mittels einer elektronischen Steuerung mit Differenzdrucküberwachung, welche ein Magnetventil ansteuert
Die CanFil Baugrößen:Die Kantenspaltfilter Baugrößen:
TypeDurchfluss in m³/h
50µm75µm100µm150µm200µm
100710131820
1502536475353
2005581105115115
300119174227251251
350170248324388388
400279408523523523
500454665866948948

 

TypeAS 50/1AS 50/2AS 70AS 110AS 175
Durchfluss
[m³/h]
3,53,5132535