Mantel-Thermoelemente

In allen Industriezweigen werden auf dem Gebiet der Temperatur-Meßtechnik in zunehmendem Maße Mantel-Thermoelemente eingesetzt.
Sie unterscheiden sich von Thermoelemente und Widerstandsthermometern durch ihre kleine Bauart, kurze Ansprechzeiten bei Temperaturänderungen und die Biegbarkeit, so dass sie auch an schwer zugänglichen Meßstellen herangeführt werden können.

Darüber hinaus sind sie erschütterungsfest, druckbeständig und zeichnen sich durch hohe Standzeiten aus.

Anwendungsgebiete:

- in Ofenanlagen
- in gasförmigen und flüssigen Medien
( Luft, Gas, Wasser, Öl, ect. )
- in und auf Oberflächen von Behältern, Rohrleitungen, Apparaten und Maschinen
- in Laboratorien und Versuchsanlagen
- im Nieder- und Hochdruckbereich bei kleinen Strömungsgeschwindigkeiten

R9 Ausf 0

mit 20 mm freien Anschlußenden

R9 Ausf a

mit Anschlußkopf A

R9 Ausf am

Meßeinsatz

R9 Ausf b

mit Anschlußkopf Form B

R9 Ausf bm

Meßeinsatz

R9 Ausf cd

mit Anschlußkopf Form D-LA

R9 Ausf cdm

Messeinsatz

R9 Ausf d

mit Übergangshülse und fest angeschlossener Leitung

R9 Ausf dk

mit fest angeschlossener Leitung und Standard Stecker / Kupplung

R9 Ausf dkm

mit fest angeschlossener Leitung und Miniatur -Stecker / Kupplung

R9 Ausf dl

mit fest angeschlossener Leitung und Lemo -Stecker / Kupplung

R9 Ausf K

mit fest angeschlossenem Standard-Stecker / Kupplung

R9 Ausf km

mit fest angeschlossenem Miniatur-Stecker / Kupplung

R9 Ausf l

mit fest angeschlossener Lemo -Stecker / Kupplung