Systemlösungen und Anwenderbeispiele

HENNLICH bietet mit der Dosiertechnik hochqualitative Dosierpumpen und Dosieranlagen!
Dosieranlagen und Pumpen sind weltweit in den unterschiedlichsten Branchen im Einsatz sind. 

Hier einige Beispiele:

Trinkwasser-Aufbereitung

Die Ressource Wasser wird global immer knapper, da natürliche Wasservorräte und -quellen immer mehr verschwinden. Die Aufbereitung von Trinkwasser ist daher wichtiger denn je.
Das Produktprogramm und das jahrzehntelange Know-How sorgen für beste Trinkwasserqualität!

sera Dosieranlagen Prozessschaubild Trinkwasser

 

  1. Chlordioxid Erzeugungs- und Dosieranlage CDG für die Elimination von zB. Algen und Mikroorganismen
  2. AQUASENSO® zur Analyse (zB. pH-Wert)
  3. Vertikale Kompakt-Dosieranlage CVD für die Fällmitteldosierung zB. Eisen(lll)-chlorid 
  4. Vertikale Dosieranlage DAV für die Dosierung von HCL (Konditionierung Ionenaustauscher)
  5. Kompakt-Dosierstation CTD für die Konditionierung des Wassers zB. zur Abbindung von Resthärte und Restsauerstoff
  6. Polymer-Ansetzstation PolyLine® für die Schlammeindickung mit Flockungshilfsmitteln
  7. Kolbenmembranpumpe C409.2 KM für die Beschickung von Kammerfilterpressen und die Filtertuch-Säuerung mit 3-5%iger Salzsäure

 

Abwasser-Aufbereitung

Bei der Abwasseraufbereitung müssen gesetzliche Auflagen berücksichtigt werden. Sowohl in der industriellen, als auch in der kommunalen Abwasseraufbereitung ist daher modernste und qualitätiv hochwertige Anlagen- und Dosiertechnik notwendig!

sera Dosieranlagen Prozessschaubild Abwasseraufbereitung

  1. Dosieranlage DAV im Wandschrank für die Schwefelwasserstoffelimination mit Eisen(lll)-chlorid
  2. AQUASENSO® für die pH-Wert- und Redox-Messung
  3. Kundenspezifische vertikale Dosieranlage DAV für die Denitrifikation mit Methanol (optional)
  4. Vertikale Kompakt-Dosieranlage CVD für die Phosphor-Elimination (optional) mit Eisensalzen oder Aluminumsalzen
  5. Kompakt-Dosierstation CTD für die nachgeschaltete Dseinfektion (freies Chlor)
  6. Polymer-Ansetzstation PolyLine® für die Schlammeindickung mit Flockungshilfsmittel
  7. Kundenspezifische vertikale Dosieranlage DAV für die Dosierung von Entschäumungsmitteln
  8. Kolbenmembranpumpe C409.2 KM für die Beschickung von Kammerfilterpressen und die Filtertuch-Säuerung mit 3-5%iger Salzsäure


Brauereitechnik

Bei der Herstellung von Lebensmitteln spielt Hygiene eine große Rolle. Während des Produktionsprozesses muss der Arbeitsplatz gereinigt und sauber gehalten werden. Beim Brauen von Bier bedarf es nicht nur ausgeklügelter Brauereiverfahren, sondern zugleich Maßnahmen zur Desinfektion und Reinigung der industriellen Produktionsanlagen, sowie der Aufbereitung aller für den Brauprozess erforderlichen Wässer.

Für einen optimalen Prozessablauf bieten wir Ihnen die passende Dosiertechnik:
sera Dosieranlagen Prozessschaubild Brauerei

  1. Chlordioxid Erzeugungs- und Dosieranlage CDG für die Desinfektion von Frischwasser
  2. CVD1 für die Zudosierung von Lauge, Säure und Desinfektionsmitteln
  3. CVD2 für die Zugabe von Calciumchlorid-Lösung und Calciumsulfat-Lösung zur Aufhärtung des Brauwassers
  4. Dosieranlage für die Zugabe von Hefe
  5. CVD2 für die Zugabe von Pectine-Lösung oder Glucanase-Lösung zur Verbesserung der Filtration des Bieres
  6. Chlordioxid Erzeugungs- und Dosieranlage CDG für die Desinfektion von Reinigungswasser

 

Lebensmittelindustrie zB. Käse

Wir bieten Ihnen im Bereich der Lebensmittelindustrie sowohl Produkte, die für Hygiene sorgen, als auch Produkte, die Qualität bei den einzelnen Prozessabläufen generieren. 

sera Dosieranlagen Prozessschaubild Käserei

  1. Chlordioxid Erzeugungs- und Dosieranlage CDG für die Desinfektion von Frischwasser
  2. CVD1 für die Zudosierung von Lauge, Säure und Desinfektionsmitteln
  3. Membranpumpe C409.2-CIP Pumpe in Lebensmittelausführung für die Zugabe von Lab und Kultur
  4. CTD zur Auffrischung der Salzlösung
  5. AQUASENSO® für die Messung von pH-Wert und Leitfähigkeit

 

Biogasbereitung

Biogasanlagen sind hochmoderne Produktionsstätten, die von Jahr zu Jahr effizienter werden. In Biogasanlagen wird Biogas über Vergärung von Biomasse jeder Art produziert. Je nach Art und Zusammensetzung dieser Substrate kommt es während des Gärprozesses innerhalb des Fermenter einer Biogasanlage dabei zur Entstehung von schädlichem Schwefelwasserstoff. Mit einem kompakten Dosiersystem erfolgt die Reduktion des Schwefelwasserstoffgehaltes über die Dosierung von Eisen-(III)-Chlorid.

sera Dosieranlagen Prozessschaubild Biogas

  1. DAV2 für die Biogas-Entschwefelung mittels Eisen(lll)-chloridlösung wie zB. Kronos Kronofloc
  2. Vertikale Kompakt-Dosieranlage CVD für die Ansäuerung der Gärreste mit Schwefelsäure
  3. Vertikale Kompakt-Dosieranlage CVD für die chemische Abgasreinigung mit NaOH und H2SO4

 

Kraftwerke

In Kraftwerksanlagen ist für einen störungsfreien Betrieb die Kühlwasserqualität elementar. Die Pumpentechnik hilft hierbei ein perfekt aufbereitetes Kühlwasser zu erhalten.
Bei der Wasser-Aufbereitung werden verschiedenste Chemikalien dosiert. So zum Beispiel Sauerstoffbindemittel für den Korrosionsschutz, Trinatriumphosphat zur pH-Wert-Einstellung und Natriumhypochlorit zur Desinfektion.
Für die Reinigung und Messung des Kesselspeisewassers spielt die Dosiertechnik eine elementare Rolle. 

sera Dosiertechnik in Kraftwerken

  1. AQUASENSO® für die pH-Wert- und Redox-Messung
  2. Polymer-Ansetzstation PolyLine® für den Ansatz und die Dosierung von Polymeren
  3. Kompakt-Dosierstation CTD für die Konditionierung des Wassers zB. zur Enthärtung
  4. Chlordioxid Erzeugungs- und Dosieranlage CDG für die Desinfektion mit Chlordioxid (alternative Lösung)
  5. Vertikale Kompakt-Dosieranlage CVD für die Dosierung von Inhibitoren, Säuren und Bioziden
  6. Vertikale Dosieranlage DAV (Hochdruckbereich) zur Dosierung von Trinatriumphosphat für die Enthärtung und Alkalisierung sowie zur Dosierung von Ammoniakwasser oder Natronlauge für die pH-Wert-Korrektur
  7. Kompakt-Dosierstation CTD für die Dosierung von Ammoniak
  8. Vertikale Dosieranlage DAV (Hochdruckbereich) zur Dosierung von Kalkmilch oder Adipinsäure