Deflagrationsrohrsicherungen

Typ INE-DB-I-.../...

Typ INE-DB-I.../...

Baumusterprüfung nach EN ISO 16852
CE-Kennzeichnung nach ATEX-Richtlinie 2014/34/EU

Ausführungen:

Variante I:
Gehäuse:Stahlguß 1.0619
Gehäusedichtung:HD 3822
KITO-Rostkäfig:  Stahl
KITO-Rost:Edelstahl 1.4310
Schrauben/Muttern:St. verzinkt
Variante II:
Gehäuse:Stahlguß 1.0619
Gehäusedichtung:PTFE
KITO-Rostkäfig:  Edelstahl 1.4571
KITO-Rost:Edelstahl 1.4571
Schrauben/Muttern:St verzinkt
Variante III:
Gehäuse:Edelstahl 1.4408
Gehäusedichtung:PTFE
KITO-Rostkäfig:  Edelstahl 1.4571
KITO-Rost:Edelstahl 1.4571
Schrauben/Muttern:A4
KITO-Sicherung:komplett, austauschbar
Thermofühler (optional):PT 100, Anschluss 3/8", Edelstahl 1.4571
Flanschanschlüsse:EN 1092-1 Form B1,
wahlweise:
ASME B16.5 Class 150 RF


Verwendung

Zum Einbau in Rohrleitungen zum Schutz von Behältern und Anlagenteilen gegen Deflagration brennbarer Flüssigkeiten und Gase. Einsetzbar für alle Stoffe der Explosionsgruppe IIA1 (alt : I) mit einer Normspaltweite (MESG)  ≥ 1,14 mm. Beiseitig wirkend, für einen maximalen Betriebsdruck von ≤ 1,1 bar abs. und einer Betriebstemperatur von ≤ 60°C, dauerbrandsicher. Der Abstand von der Zündquelle bis zur Armatur darf eine Länge von 50 x  Rohrinnendurchmesser nicht überschreiten. Der Einbau der Deflagrationsrohrsicherung ist sowohl in horizontal als auch in vertikal verlaufenden Leitungen zulässig.

Optional kann die Armatur mit einem Thermofühler ausgerüstet werden.