ATEX FloatValve

Zuverlässiger Explosionsschutz - sichere Entkopplung!

Explosionsschutzventil ATEX FloatValve

Einfache Handhabung - Sichere Entkopplung

Technische Daten

Funktionsweise

Im Normalbetrieb strömt das zu fördernde Medium turbulenzarm und damit energiesparend durch das Ventil. Der justierte inner Schließkörper wird durch ein einzigartiges und patentiertes Kugel-Feder-System in der Mittelstellung gehalten. Dieses System gewährleistet selbst bei höheren Strömungsgeschwindigkeiten einen sicheren Betrieb ebenso wie eine Installation vor oder hinter Rohrbögen!

Im Explosionsfall schließt das Ventil stelbsttätig durch die kinetische Energie der Druckwelle, die der Flammenfront vorauseilt. Dabei taucht der Schließkörper axial an den Rohrleitungskörper des Ventils ein und wird über eine Verriegelungseinrichtung flammendurchschlagsicher arretiert. Der geschlossene Zustand des Ventils kann über elektrische Signalgeber angezeigt werden.

Werkstoffe 

  • Gehäuse aus Aluminium
  • Stahlblech ST 37 rot lackiert
  • Edelstahl W 1.4301 oder W 1.4571
  • Innenteile Edelstahl W 1.4301 oder W 1.4571

zulässige Strömungsgeschwindigkeit 

  • frei einstellbar bis 30m/s
  • nachträglicher Umbau vor Ort einfach möglich, auch durch den Betreiber

Einbaulage und Explosionsrichtung 

  • frei einstellbar, nachträglicher Umbau vor Ort einfach möglich, auch durch den Betreiber

Produkttemperatur

Dadurch, dass das Ventil zuverlässig ohne Dichtungen im Gehäuseinneren die Flammendurchschlagsicherung gewährleistet, ist es unabhängig von der Produkttemperatur!

Optionen 

  • elektrische Schaltkontakte für Stellungsanzeige "zu", auch zum Einsatz in Ex-Bereichen
  • zusätzliche Edelstahlausführungen
  • kundenspezifische Oberflächenveredelung
  • erhöhte Produkttemperatur
  • gasdichte Ausführung bis zum max. Betriebsdruck

 

ATEX-Erfahrung und -Produkte gibt es überall auf der Welt!

ATEX Schutzsysteme und Sicherheitslösungen wurden von Brand- und Explosionsschutzexperten mit langjähriger Erfahrung aus Industrie und Sicherheitstechnik konzipiert. Das ATEX Brand- und Explosionsschutzkonzept verknüpft die praktischen Verhältnisse einer produktionsorientierten Industrieanlage mit den notwendigen Maßnahmen, um den reibungslosen Betrieb und die Verfügbarkeit der Anlage sicherzustellen.